Aktuelles
  • Kontakt

    Abwasserzweckverband
    Goldene Aue
    OT Uthleben
    Schulplatz 2
    99765 Heringen/Helme

    Telefon 036333 60661
    Telefax 036333 70523

Besucher
heute: 51gesamt: 2499

Datenschutzerklärung

Abwasserzweckverband „Goldene Aue“

Der Verbandsvorsitzende

 

Datenschutz – Informationspflicht
gemäß Artikel 13 der Datenschutzgrundverordnung – DSGVO


Werden personenbezogene Daten bei der betroffenen Person erhoben, so teilt der Verantwortliche
gemäß Art. 13 DSGVO der betroffenen Person zum Zeitpunkt der Erhebung dieser Daten folgendes
mit:


1. Name und Anschrift der verantwortlichen Stelle:


Abwasserzweckverband „Goldene Aue“
OT Uthleben
Schulplatz 2
99765 Heringen/Helme
Telefon:  036333/60661
Fax:     036333/70523
E-Mail:  azv.goldeneaue-uthleben@t-online.de
Internet: www.azv-goldeneaue-uthleben.de
Verantwortlicher:
Verbandsvorsitzender – Hans-Jürgen Weidt


2. Zweckbestimmung der Datenerhebung, Datenverarbeitung oder Datennutzung:
Der Abwasserzweckverband „Goldene Aue“ (AZV) ist eine Gebietskörperschaft des öffentlichen
Rechts, der in eigener Verantwortung zum Wohl seiner Verbandsmitglieder und im Rahmen der
Gesetze in seinem Verbandsgebiet das anfallende Abwasser einer geordneten Abwasserbeseitigung
zuführt. Gegenstand der Tätigkeit ist der Aufbau des Verbandsgebietes mit bedarfsgerechten
Kläranlagen, Ortskanalnetzen, Überlandsammlern, Pumpwerken und eine öffentliche Verwaltung.
Die Verbandsgemeinden haben die hoheitliche Aufgabe der Abwasserbeseitigung ab dem 01.07.1993,
oder später, an den AZV übertragen. Somit ist der AZV berechtigt die hoheitliche Aufgabe der
Abwasserbeseitigung zu übernehmen. Die Aufgaben des AZV unter der Beachtung des Umwelt- und
Naturschutzes sowie des Brandschutzes sind

  1. das in seinem Verbandsgebiet anfallende Abwasser zu beseitigen,
  2. die dazu notwendigen öffentlichen inner- und überörtlichen Entwässerungseinrichtungen zu
    planen, zu errichten, zu betreiben, zu warten und zu unterhalten,
  3. alle sonstigen Maßnahmen vorzunehmen, die für die Erfüllung der vorgenannten Aufgaben
    notwendig sind.

Die Datenverarbeitung erfolgt zur Ausübung der vorgenannten Zwecke.


3. Datenschutzbeauftragter vom Abwasserzweckverband „Goldene Aue“:
Sollten Sie Fragen zum Datenschutz haben, können Sie unseren Datenschutzbeauftragten unter
folgenden Kontaktdaten erreichen:

Abwasserzweckverband „Goldene Aue“
OT Uthleben
Datenschutzbeauftragter
Schulplatz 2
99765 Heringen/Helme
Telefon: 036333/60663
E-Mail:  azv.goldeneaue-uthleben@t-online.de


4. Betroffene Personengruppen:
Bürgerinnen und Bürger, Einwohnerinnen und Einwohner, Grundstückseigentümer, Mieter, Pächter,
Kunden und potentielle Kunden, Lieferanten, Dienstleister, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,
Interessenten, Kommunikationspartner (z.B. Presse).

5. Daten oder Datenkategorien:
soweit diese zur Abwicklung der Arbeitsabläufe erforderlich sind

Daten zur Liegenschaft

  • Bezeichnung der Liegenschaft
  • Lage der Liegenschaft (Gemarkung, Straße Hausnummer, Innen- Außenbereich)


Daten zum Kunden

  • Adressdaten
  • Eigentumsverhältnisse
  • ggf. Eigentümer seit und bis
  • ggf. Eigentümer Telefon, Fax, Internetzugang
  • Daten zur Vollstreckung


Daten aus dem Grundbuch

  • Flur, Flurstück
  • Größe
  • Eigentümer, Geburtsdatum


Daten zum Zahlungsverkehr

  • IBAN, Bank, Kontoinhaber mit Anschrift falls abweichend vom Kunden


Abrechnungstechnische Daten = satzungstechnische Daten

  • Anzahl der Vollgeschosse
  • beitragspflichtige Grundstücksfläche
  • Grundstückskategorie
  • Grundstück bebaut / unbebaut


Bescheiddaten

  • Anzahl der Höhe und der gelegten Bescheide
  • ggf. Stundungsbescheide
  • Höhe und Anzahl der offenen Posten
  • alle erzeugten Dokumente in Kopie
  • Widersprüche
  • ggf. eingescannte Kundenschreiben



6. Empfänger der Daten oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden könnten:
Öffentliche Stellen, die Daten aufgrund gesetzlicher Vorschriften erhalten (z.B. Fördermittelstellen,
Sozialversicherungsträger, Statistik).
Interne Stellen, die an der Ausführung der jeweiligen Verwaltungsprozesse beteiligt sind
(Personalverwaltung, Rechnungswesen, Schadensabwicklung, Einkauf).
Dritte im Kundenauftrag oder Abwicklung / Erfüllung der unter v.g. Ziffer genannten Zwecke.
Externe Stellen (z.B. Kreditinstitute, Sachverständige, Rechtsanwälte).


7. Regelfristen für die Löschung der Daten:
Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und -fristen erlassen, Die zutreffenden
gesetzlichen Aufbewahrungspflichten und -fristen werden eingehalten und nach Ablauf dieser Fristen
werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht.
Daten, die keiner Aufbewahrungsfrist unterliegen, werden nach Wegfall der Zweckbindung gelöscht.


8. Geplante Datenübermittlung an Drittstaaten:
Eine Übermittlung von Daten an Dritte außerhalb der EU erfolgt nicht.


9. Maßnahmen zur Gewährleistung der Sicherheit der Verarbeitung von Daten nach Art. 32 Abs. 1 DSGVO:
Der AZV setzt technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um verwaltete Daten
gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulation, Verlust, Zerstörung, oder gegen den Zugriff unberechtig-
ter Personen zu schützen. Die Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen
Entwicklung ständig verbessert.

 

10. Hinweise auf die Rechte der Betroffenen:
Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlan-
gen, ob betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so hat sie ein
Recht auf Auskunft  über diese personenbezogenen Daten und  auf  die in Art. 15  DSGVO im
Einzelnen aufgeführten Informationen.
Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie
betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die  Vervollständigung  unvollständiger
Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO).
Die betroffene Person hat das Recht von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende
personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im einzel-
nen aufgeführten Gründe zutrifft, z.B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt
werden (Recht auf Löschung).
Die betroffene Person hat das Recht von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung
zu verlangen, wenn eine der Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z.B. wenn
die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt hat, für die Dauer der Prüfung
durch den Verantwortlichen.
Die betroffene Person hat das Recht aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben,
jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten  Widerspruch  einzule-
ben. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, er
kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte
und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung,
Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 21 DSGVO).
Die betroffene Person hat unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen
Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn die betroffene Person
der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die
DGSVO verstößt (Art. 77 DGSVO). Die betroffene Person kann das Recht bei einer Aufsichtsbehörde
in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsortes, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Ver-
stoßes geltend machen. In Thüringen ist die zuständige Aufsichtsbehörde:

Thüringer Landesbeauftragte für Datenschutz
Dr. Lutz Hasse
Postfach 900455, 99107 Erfurt
Häßlerstraße 8, 99096 Erfurt
Telefon 0361/3771900; Fax 0361/3771904, E-Mail poststelle@tlvwa.thueringen.de



gez.
Hans-Jürgen Weidt
Verbandsvorsitzender
Abwasserzweckverband „Goldene Aue“

Stand vom 25.05.2018